Die In dieser und in der letzten Woche war ich zu Gast am Neuen Gymnasium Bochum an der Querenburger Str. bei einer Reihe von Podiumsdiskussionen zur Kommunalwahl, die die SchülerInnen selbst gemeinsam mit der AWO Bochum organisiert haben.

Die Fragen der Jugendlichen machten deutlich: Wir müssen in den nächsten Jahren kräftig daran arbeiten, Bochum zu einer CO2-neutralen Kommune zu machen und die Stadt so umbauen, dass sie für die Folgen des Klimawandels (Hitzeinseln, Starkregen etc.) gerüstet ist.

Übrigens: am Gebäude wurde schon sehr viel richtig gemacht: in der Mitte befindet sich eine Wasserfläche, die die Gebäude kühlt, das Regenwasser wird getrennt gesammelt, eine intelligente Belüftung steuert die Gebäudetemperatur und das teiltransparente Luftkissendach bietet eine schöne passive Beleuchtung der Aula. Sehr interessanter Bau!

Allein der Schulhof könnte ein paar Bäume mehr gebrauchen…

Hier gibt es weitere Infos über die Schule.