Wahlkampf-Start mit Thomas Eiskirch und Alexander Knickmeier

Am 08.07.2020 war Thomas Eiskirch bei uns in der Süd-Innenstadt zu Besuch bei einem Stand vor dem Biokauf und netto an der Wittener.

150 Rosen und Kandidaten-Flyer wurden verteilt und wir sprachen mit den NachbarInnen über die Neugestaltung des Steinrings, Sauberkeit, Bäume und natürlich viel über Corona und was in Bochum jetzt zu tun ist.

Ein guter Start in die spannenden und auch anstrengenden Wochen, die jetzt kommen werden.


Maskenaktion der Reifengruppe Ruhr

Gestern haben Martina Schnell – Ratsfrau für Hofstede und Hamme-Nord – und ich die Reifengruppe Ruhr in Hofstede besucht. Das Familienunternehmen entsorgt am Standort Hofstede und (bald) in Bochum-Werne Altreifen oder arbeitet sie für den Export wieder auf.

Bei Gesprächen mit Händlern in der Innenstadt wurde ich auf die RGR aufmerksam, denn in Corona-Zeiten hat sie aus eigener Tasche Bochums größtes Projekt für gratis Gesichtsmasken ins Leben gerufen. Insgesamt mehr als 7.000 Stoffmasken wurden von Freiwilligen und einer bezahlten Näherei hergestellt und am Standort in Hofstede an der Robertstraße und beim Marken-Outlet Meiglückle an der Huestraße kostenlos (!) verteilt.

Ein wirklich bemerkenswertes Projekt, das in den letzten Wochen leider nicht die Aufmerksamkeit bekommen hat, die es verdient.

Falls ihr selbst auch noch auf der Suche nach einer Maske seid, könnt ihr euch gern an den oben genannten Standorten melden. Alle Informationen findet ihr auf der Seite: http://coronamaske-bochum.de/.

Zusätzlich werden Martina Schnell und ich bei unseren Wahlkampfständen in Hofstede und in der (Süd-)Innenstadt auch noch die eine oder andere Maske für euch vorrätig haben.

Sprecht uns an!


Abfalleimer auf der Alsenstraße

Kommunalpolitik ist viele kleine Dinge…

Beim Glühweinstand unseres Ortsvereins Bochum-Altstadt an der Ecke Alsenstraße / Düppelstraße Anfang des Jahres (man beachte unsere roten Nasen!) wurde ich von einer Hundebesitzerin gefragt, ob man nicht einen Mülleimer an der Kreuzung aufstellen könnte.

Auch wenn es nach etwas hin und her etwas gedauert hat, freut es mich, dass die Bezirksvertretung unsere Anregung aufgegriffen hat. Und „eingeweiht“ wurde der Eimer von einem „Künstler“ auch schon…

Gerade solche Kleinigkeiten zählen!

Sehr gut!


Wie wohl fühlt ihr euch auf der Springorum-Trasse?

Kaum wurden die Tage etwas wärmer, war sehr viel los auf der Springorum-Trasse. Ganz klar, die Strecke hat sich zu einer wichtigen Achse von Bochum-Süd nach Mitte entwickelt.

Ich glaube, wir sollten uns jetzt Gedanken machen, wie wir die Trasse weiterentwickeln können. Jens Matheuszik, Ratskandidat aus dem Ehrenfeld, und ich haben uns dazu mal ein paar Gedanken gemacht, die die WAZ heute in einem Artikel aufgegriffen hat. Die Diskussion zur Idee findet ihr HIER auf Facebook oder kommentiert einfach unter dem Post.

Freue mich auf Eure Anmerkungen und Ideen!


Frohe Ostern!

Das Corona-Virus bestimmt aktuell den Alltag in unserer Stadt. Um die Ansteckungsgefahr zu senken, müssen Schulen und Geschäfte geschlossen bleiben und Veranstaltungen abgesagt werden.

Die Einschränkungen haben natürlich auch einen großen Einfluss auf den Kommunalwahlkampf und die Möglichkeit eines neuen Ratskandidaten, sich bei seinen Nachbarinnen und Nachbarn vorzustellen.

Deshalb war mir sehr wichtig, die Gelegenheit für eine kleine Postkartenaktion zu nutzen und rund 2.000 Mal „Frohe Ostern!“ zu wünschen!

Bleiben Sie gesund!


Let me be your… Ratskandidat

Der Valentinstag ist der Tag der Liebenden und natürlich der Ratskandidaten.

Daher haben wir am Freitagnachmittag so viele Rosen, wie in meinen Smart passten, an die Nachbarinnen und Nachbarn aus der Südinnenstadt verteilt und sind mit vielen Menschen auch länger ins Gespräch gekommen. Dabei kam auch gleich zum ersten Mal das neue Lastenrad zum Einsatz.

Hat Spaß gemacht!


Zu Gast auf dem Podium im Neuen Gymnasium Bochum

Die In dieser und in der letzten Woche war ich zu Gast am Neuen Gymnasium Bochum an der Querenburger Str. bei einer Reihe von Podiumsdiskussionen zur Kommunalwahl, die die SchülerInnen selbst gemeinsam mit der AWO Bochum organisiert haben.

Die Fragen der Jugendlichen machten deutlich: Wir müssen in den nächsten Jahren kräftig daran arbeiten, Bochum zu einer CO2-neutralen Kommune zu machen und die Stadt so umbauen, dass sie für die Folgen des Klimawandels (Hitzeinseln, Starkregen etc.) gerüstet ist.

Übrigens: am Gebäude wurde schon sehr viel richtig gemacht: in der Mitte befindet sich eine Wasserfläche, die die Gebäude kühlt, das Regenwasser wird getrennt gesammelt, eine intelligente Belüftung steuert die Gebäudetemperatur und das teiltransparente Luftkissendach bietet eine schöne passive Beleuchtung der Aula. Sehr interessanter Bau!

Allein der Schulhof könnte ein paar Bäume mehr gebrauchen…

Hier gibt es weitere Infos über die Schule.


Bilanzkampagne der Bochumer Ratsfraktion

Die SPD-Fraktion im Rat zieht zum Ende der aktuellen Legislatur Bilanz mit einer Tour quer durch Bochum. Heute schlugen wir ganz zentral an der Kortumstraße vor dem Citypoint das Zelt auf und standen gemeinsam mit den Ratsmitgliedern Rede und Antwort.

Frostig, aber sehr gut!


Ratskandidaten Alexander Knickmeier und Jens Matheuszik begrüßen Forderungskatalog der Radwende Bochum

Der durch die Radwende Bochum aufgestellte Forderungskatalog wird durch Alexander Knickmeier und Jens Matheuszik begrüßt.

Die beiden SPD-Ratskandidaten für das Ehrenfeld und die Südinnenstadt sehen hier die Möglichkeit, mehr Radverkehr in Bochum zu ermöglichen. „Wir als Bochumer SPD wollen den Radverkehr in der Stadt deutlich stärken. Wir haben dazu bereits viel auf den Weg gebracht. Jetzt wird in den nächsten Jahren kontinuierlich mehr Geld für sichere und komfortable Fahrradwege investiert werden. Die Vorschläge der Radwende sind sinnvoll und müssen nun in konkrete und ehrgeizige Verkehrsprojekte umgesetzt werden“, so Alexander Knickmeier, stv. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Altstadt, dazu.

Jens Matheuszik, der Vorsitzende der SPD Bochum-Ehrenfeld, ergänzt: „Die Forderung nach mehr Planungspersonal ist absolut richtig. Und vor allem wichtig, da es viele Fördermittel von Bund und Land gibt bzw. geben wird, die auch entsprechend abgerufen werden sollten. Dafür benötigen wir qualifizierte Frauen und Männer in der Verwaltung, um die Aufgaben, zu denen sich Bochum selbst verpflichtet hat, zu erfüllen.“

Beide verweisen auch auf den Beschluss der SPD Bochum vom vergangenen September. Hier verlangt die SPD, stärkere Rücksicht auf die Fahrradmobilität und besser nutzbaren öffentlichen Raum für Radfahrer. Im Einzelnen lauten die Forderungen:

  • Planung/Ausbau eines zusammenhängenden und sicheren Fahrradwegenetzes
  • Anpassungen der Ampelschaltungen
  • Ausbau von Fahrradwegen
  • Trennung von Fahrrädern und Autos durch eine verkehrssichere Infrastruktur
  • standardmäßige Berücksichtigung und den Ausbau von Fahrradwegen bei jeder Straßenerneuerung
  • Installation von Fahrradständern, abgesicherte Fahrradparkplätze bzw. -boxen
  • vereinfachte baurechtliche Anerkennung von Fahrradboxen statt Parkplätzen
  • Förderung von Umbauten für den fahrradfreundlichen Zugang zu Hinterhöfen
  • bei fehlendem Platz: neue Wege auch oberhalb der Straßen unter Nutzung von innovativen Stahlkonstruktionen (Stichwort: InnoCity)

CO2-neutral durch den Wahlkampf radeln

Ich habe mir vorgenommen, in meinem Wahlkampf viel Neues auszuprobieren und nicht in den Standard-Trott reinzukommen, den man von den Parteien so kennt.

Eine Geschichte: Ich möchte, wenn es irgendwie  geht, auf das Auto verzichten und alles mit dem Rad erledigen, gerade in Bochum-Mitte muss das zu schaffen sein! Dazu haben wir heute unser Lastenrad abgeholt, ein Babboe Big. Das werden wir jetzt noch etwas abfolieren und schauen, dass wir oben einen Deckel drauf bekommen.

Dann sind wir ab jetzt CO2-neutral unterwegs!


Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google